Herzlich Willkommen an der MORUS-Oberschule!

 

 

Wir sind eine Schule für alle!

Herzlich willkommen, liebe Siebtklässler*innen!

Wir freuen uns schon sehr auf Euch und erwarten Euch um 8:15 Uhr am Schultor. Dann werde ich auch die Klasseneinteilung bekanntgeben. Die erste Woche verbringt Ihr gemeinsam mit Euren beiden Klassenlehrer*innen. Es bleibt also genug Zeit, sich gegenseitig kennenzulernen.

Herzlichst, Euer Team der MORUS

 

P.S. Bitte vergesst nicht, Euch am Montag zuhause zu testen. Wenn Ihr keinen Test mehr habt, könnt Ihr Euch auch bei uns testen lassen. Dafür brauchen wir aber unbedingt eine Einverständniserklärung. Diese und auch den Testnachweis findet Ihr in der Formularbox.

Information zur Schutzwoche

Die erste Schulwoche ist eine Schutzwoche, bei der sich alle Schüler*innen, die nicht geimpft sind, Montag, Mittwoch und Freitag testen sollen.

Im Klassenraum muss eine Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis vorgelegt werden. Von der Testpflicht ausgenommen sind nachweislich genesene bzw. geimpfte Personen. Wir empfehlen für diese Gruppe die freiwillige Testung.

Die Tests wurden am Ende des Schuljahres ausgegeben. Im Notfall wird in der Schule nachgetestet, sofern eine Einverständniserklärung vorliegt.

Alle Dokumente dazu finden Sie in unserer Formularbox.

Ab dem 7. März gilt Präsenzpflicht für alle

Die Aussetzung der Präsenzpflicht für die Jahrgänge 7 und 8 wird zum 7. März beendet.

Spendenaktion für die Ukraine

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wenn ihr euch und eure Familie sich gerne für Menschen einsetzen wollt, die zurzeit durch den Konflikt in der Ukraine auf der Flucht sind, könnt ihr diese Woche aktiv werden.

Eine Zweigstelle der Hoffnungstaler Stiftung in Erkner sammelt bis zum Ende dieser Woche Sachspenden, die sie persönlich zu den Geflüchteten fahren.

Ihr könnt bis Freitag die benötigten Spenden mit in die Schule bringen und bei uns im Kollegium abgeben. Besonders dringend benötigt werden:

● Schlafsäcke
● Decken, Kissen, Bettbezüge
● Medikamente (insbes. Schmerzmittel und Antibiotika)
● Verbandmaterial
● Hygieneartikel
● haltbare Lebensmittel
● (keine Kleidung!)

Solltet ihr noch Fragen haben, sprecht gerne Herrn Fengel oder Frau Milák an.

Auch nach dieser Aktion wird weiter gesammelt. Wir informieren Euch zeitnah. Eine Pressemitteilung der Stadt Erkner zum Thema findet Ihr weiter unten.

Mit freundlichen Grüßen
Frithjof Cornelisen (Schulleiter)

Wer bin ich im Netz?

 

Ein Podcast von Philip, Dean und Ali aus der 7b